Alle Kirchen

Pieterskerk

geschlossen.

Öffnungszeiten

bis 14 septemberab 15 september

Dienstag - Samstag11:00 - 17:00

St. Petri bildet den östlichen Teil des Kirchenkreuzes und ist die am besten erhaltene Kirche von Bischof Bernold. Sie wurde in den Jahren 1040 bis 1048 gebaut. Ihre schönen Türme wurden 1672 von einem Sturm zerstört. Ganz reizvoll ist die Krypta mit dem Sarg Bernolds. Auch die nördliche Seitenkapelle hat ihr romanisches Aussehen bewahrt. In der südlichen, gotischen Seitenkapelle (um 1310) ist ein Teil des Fliesenbodens aus dieser Zeit erhalten. An beiden Seiten der Treppe zum Hochchor sind vier Reliefs in die Wand gemauert. Sie wurden während der Restaurierung im Boden der Kirche gefunden. Im Langhaus sind die monolithischen rotsandsteinernen Säulen bemerkenswert. Im Ausstellungsraum an der Westseite der Kirche hängen Fotos u.a. mit alten Abbildungen der Kirche. In den Schaukästen liegen Gegenstände, die bei Ausgrabungen in der Kirche zum Vorschein kamen. Die römischen Fundstücke stammen von einer kleinen Siedlung aus der Periode 47 bis um 250 n. Chr.

Sehenswürdigkeiten

Lage und Anfahrt

Pieterskerkhof 3