Alle Kirchen

Doopsgezinde kerk

geschlossen.

Öffnungszeiten

bis 14 septemberab 15 september

Mittwoch - Samstag12:00 - 16:30

Bereits in den dreißiger Jahren des 16. Jahrhunderts gab es Wiedertäufer oder Mennoniten in Utrecht. Da sie radikale Ideen hatten, wurden sie streng verfolgt. Später mäßigten sie ihre Ideen. Im 18. Jahrhundert war ihnen, wie auch den anderen nicht-calvinistischen und protestantischen Gruppen sowie den Katholiken, noch immer die öffentliche Ausübung ihres Gottesdienstes verboten. Sie wurde jedoch toleriert. Darum wurden die verborgenen Kirchen allmählich etwas weniger unauffällig. Die heutige Mennonitenkirche, Oudegracht 270, wurde 1772/73 gebaut. Hier stand die Brauerei De Witte Leeuw, deren Seiten- und Rückfassaden in das Gebäude aufgenommen wurden. Die Vorderfassade wurde im Louis-seize-Stil neu gebaut. Das Kircheninnere ist, ganz in Übereinstimmung mit der religiösen Auffassung der Mennoniten, sehr einfach und schlicht. Die Kanzel ist eine beachtenswerte Arbeit des Schreiners Wajon. Die Aufstellung eines „Frauenblocks” in der Mitte und der Männerbänke rundherum sind auf die Zeit der Verfolgungen zurückzuführen.

Sehenswürdigkeiten

Lage und Anfahrt

Oudegracht 270